SKA Zicksee
Orthopädisches Klinikum
Otto-Pohanka-Platz 1
7161 St. Andrä am Zicksee

Telefon: +43 (0)2176/2325-111
E-Mail: office@skazicksee.at
Bürozeiten: MO-FR, 06:00-18:00 Uhr

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art 13 und Art 14 DSGVO

 

1. Allgemeines

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir halten uns strikt an die gesetzlichen Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung, des österreichischen Datenschutzgesetzes und der sonstigen anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz, dem rechtmäßigen Umgang und zur Geheimhaltung von personenbezogenen Daten. Im Folgenden möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren. Sie finden Informationen zu den Verarbeitungszwecken:

  • Datenverarbeitungen Webseite (Logfile-Datenverarbeitungen, Funktionalitäten Webseite)
  • Datenverarbeitungen Patient:innenbehandlung
  • Datenverarbeitung Bewerber:innen (Bewerbungsmanagement)



2.
Verantwortlicher im Sinne der DSGVO/Kontaktdaten

Sonderkrankenanstalt Zicksee (SKA Zicksee)
Orthopädisches Klinikum
Otto-Pohanka-Platz 1
7161 St. Andrä am Zicksee

Tel.: 02176/2325-123
Fax: 02176/2325-130
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

3. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte der Sonderkrankenanstalt Zicksee ist:

clever data gmbh
Danhausergasse 9/Top 3
A-1040 Wien

Tel.: +43 664 61415 18
Fax: +43 664 61415 80
E-Mail:
datenschutz@cleverdata.at

 

4. Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlagen, Löschfristen und Datenempfänger

Protokollierung von Aktivitäten auf unserer Webseite (Logfile-Datenverarbeitung):

Bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite erheben und speichern wir Zugriffsdaten in Protokolldateien (sogenannten Logfiles bzw. Access-Logs), um die dauerhafte Funktionsfähigkeit und Erreichbarkeit der Webseite zu gewährleisten. Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang folgende Daten bzw. Informationen:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseiten, von denen Sie auf unsere Seite gelangen (Referrer-URL)
  • Betriebssystem
  • Name des Internet-Service-Providers
  • Produkt und Versionsinformationen des genutzten Browsers
  • Übertragene Datenmenge, Ladezeit

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO. Dieses liegt in der Gewährleistung der Funktionsfähigkeit, der Sicherheit und Erreichbarkeit der Webseite für alle Seitenbesucher, gegebenenfalls in der Erhebung, Verteidigung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen.

Sie haben gegen diese Datenverarbeitung das Recht auf Widerspruch (Betroffenenrecht auf Widerspruch gegen Datenverarbeitungen im berechtigten Interesse gemäß Art 21 Abs 1 DSGVO). Wir werden diesfalls Ihre Daten nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe unsererseits für eine weitere Verarbeitung bestehen.

Ein unmittelbarer Rückschluss auf Ihre Identität ist anhand der erhobenen Informationen nicht möglich.

Datenweitergaben: Wir geben Ihre auf Basis der Nutzung unserer Webseite erhobenen Daten im Regelfall nur insoweit weiter, als dies zur Erfüllung der dargelegten Zwecke unbedingt erforderlich ist (z.B. Wartung der Webseite über ext. Dienstleister). Wir können darüber hinaus jedoch auch gesetzlich bzw. behördlich verpflichtet sein, Daten an Dritte weiterzugeben (z.B. Datenweitergabe an Strafverfolgungsbehörden).

Speicherdauer: Die Daten werden nach Erreichung der vorgenannten Zwecke automatisch gelöscht. Logfile-Daten halten wir für die Dauer von 6 Monaten ab Datum des Webseitenbesuchs vor.

Wir setzen auf unserer Webseite Google reCAPTURE für unser Kontaktformular ein. Zudem ist im Bereich Aufenthalt-Anreise Google Maps eingebunden. Sie können beim Aufruf der entsprechenden Seiten der Verwendung dieser Funktionen zustimmen oder diese ablehnen. Darüber hinaus werden keine weiteren Cookies bzw. entsprechende Technologien auf unserer Webseite eingesetzt. Es kommt daher nicht zu einer entsprechenden Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten (z.B. keine Datenweitergabe an Dritte zu Analyse- und Trackingzwecken).



Webseite Kontaktformular:

Auf unserer Webseite stellen wir Ihnen ein Kontaktformular zur einfachen elektronischen Kontaktaufnahme mit uns zur Verfügung. Zur Nutzung dieses Formulars füllen Sie bitte die mit einem Stern markierten Felder (Pflichtfelder) aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten bzw. beantworten können. Fakultativ können Sie uns auch weitere Informationen bekannt geben, um detaillierter auf Ihr Anliegen eingehen zu können. Bitte beachten Sie, dass das Kontaktformular nicht dazu gedacht ist, gesundheitsbezogene Informationen/Gesundheitsdaten zu übermitteln. 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten und Informationen ausschließlich zu Zwecken der Anfragebeantwortung bzw. Kontaktaufnahme mit Ihnen. Die Datennutzung erfolgt auf Basis der Rechtsgrundlage berechtigtes Interesse Art 6 Abs 1 lit f DSGVO (unser berechtigtes Interesse liegt in der Bereitstellung und Nutzung von niederschwelligen elektronischen Kontaktaufnahme- bzw. Kommunikationsabläufen, Nachvollziehbarkeit des Kommunikationsablaufs). Gegen diese Datenverarbeitung haben Sie das Recht auf Widerspruch nach Art 21 Abs 1 DSGVO. Wir werden diesfalls Ihre Daten nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe unsererseits für eine weitere Verarbeitung bestehen. 

Alternativ zur Verwendung des Kontaktformulars ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse, Anruf bzw. Postanschreiben möglich.

Datenweitergaben: Wir geben Ihre Daten nur insoweit an Dritte weiter, als dies zur Abwicklung der Kommunikation erforderlich ist (z.B. Datenweitergabe an den Webshoster kabelplus GmbH, Datenweitergabe an E-Mail-Provider).

Speicherdauer: Daten, die uns über das elektronische Kontaktformular übermittelt werden, werden für die Dauer von 3 Jahren ab Ende des Kalenderjahrs, in welchem die Kommunikation erfolgte, vorgehalten.

 

Webseite Kartendarstellung Google Maps:

Wir setzen auf unserer Webseite den Dienst „Google Maps“ ein. Google Maps ist eine Anwendung des Unternehmens Google Ireland Limited (nachfolgend „Google“), die Ihnen die leichtere Lokalisierung unserer Organisation ermöglicht.

Der Dienst Google Maps übermittelt automatisiert Daten an das Unternehmen Google. Google nutzt die Daten in der Folge für eigene Zwecke (Werbung, Marktforschung, Weiterentwicklungen der Dienste, etc.). Informationen zu den Datenverarbeitungen durch Google siehe https://policies.google.com/privacy?hl=de. Für die Datenübertragung an Google holen wir Ihre Einwilligung ein (Rechtsgrundlage Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) – vor Erteilung der Einwilligung (Klick auf Kartendarstellung aktivieren) werden keine Daten an Google übermittelt. Die Erteilung der Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Eine Nutzung der Google-Kartendienste ist ohne Erteilung der vorgesehenen Einwilligung nicht möglich.


Abwicklung von Bewerbungen (Art 13 und Art 14 DSGVO):

Wir führen gemeinsam mit unserer Trägerorganisation/unserem Rechtsträger, dem

KOBV - Der Behindertenverband für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Lange Gasse 53
1080 Wien
Tel.: +43 1 406 15 86
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Bewerbungsverfahren durch. Die Datenverarbeitung von Bewerberdaten erfolgt daher in gemeinsamer Verantwortlichkeit mit dem KOBV – Der Behindertenverband für Wien, Niederösterreich und Burgenland (Art 26 DSGVO).

Bei Abwicklung von Bewerbungen (Entgegennahme von Bewerbungen samt Begleitunterlagen, Sortierung, Auswahl, Kontaktaufnahme, etc.) verarbeiten wir diejenigen Datenkategorien bzw. Informationen, die Bewerber uns im Rahmen der Bewerbung zur Verfügung stellen (beispielsweise Vorname, Nachname, Staatsangehörigkeit, Kontaktdaten, Zeugnisse, Qualifikationen und bisherige Tätigkeiten) bzw. die wir gesondert anfordern.

Personenbezogene Daten werden in aller Regel direkt beim Bewerber im Rahmen des Einstellungsprozesses erhoben. Daneben können wir Daten auch von Dritten (z.B. Bewerbungsplattformen, ggf. Stellenvermittlungsdienstleister) erhalten, denen der Bewerber die Daten zur Weitergabe zur Verfügung stellt oder deren Aufgabe die Arbeitsvermittlung ist (Arbeitsmarktservice). Wir nutzen personenbezogene Daten für die Abwicklung der Bewerbungsverfahren (Beurteilung der Eignung, Einladung für ein persönliches Gespräch, Entscheidungsfindung, Überleitung Beschäftigungsverhältnis).

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist berechtigtes Interesse (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) – unser berechtigtes Interesse liegt in der Durchführung von Bewerbungsverfahren/Personalfindung und Auswahl geeigneter Bewerber:innen zur Arbeit mit Patient:innen.

Weitere besondere Kategorien von Daten (z.B. Gewerkschaftszugehörigkeit) verarbeiten wir nur, wenn der Bewerber/die Bewerberin uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung dieser Daten erteilt hat (Art 9 Abs 1 lit a DSGVO).

Daten erfolgreicher Bewerber:innen verarbeiten wir für Zwecke der Überleitung zu einem Beschäftigungsverhältnis auf der Grundlage Art 6 Abs 1 lit b DSGVO (Vertrag/Vorvertrag). Gegebenenfalls halten wir Daten von Bewerber:innen zur Evidenz vor – dies erfolgt auf der Rechtsgrundlage Einwilligung Art 6 Abs 1 lit a DSGVO (Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten für Evidenzzwecke).

Soweit wir personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage berechtigtes Interesse verarbeiten, steht Ihnen das Recht auf Widerspruch zu (Art 21 Abs 1 DSGVO). Wir werden diesfalls Ihre Daten nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe unsererseits für eine weitere Verarbeitung bestehen. Erteilte datenschutzrechtliche Einwilligungen können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft per Mitteilung an die angeführten Kontaktdaten widerrufen. Ein Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitungen bis zum getätigten Widerruf nicht.

Datenweitergaben: Im Falle von erfolgreichen Bewerbungen übermitteln wir Daten an den von uns beauftragten Steuerberater, das Finanzamt Österreich, die Österreichische Gesundheitskasse und die Pensionsversicherungsanstalt. Bei erfolglosen Bewerbungen übermitteln wir Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen ggf. an Rechtsanwälte.

Speicherdauer: Wir löschen Bewerberdaten in der Regel nach Ablauf von 6 Monaten ab Abschluss des jeweiligen Bewerbungsverfahrens. In Einzelfällen heben wir Daten solange auf, als dies für die Erhebung, Verteidigung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Rechtsgrundlage berechtigtes Interesse Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Falls der Bewerber/die Bewerberin einer Evidenzhaltung von Bewerbungsdaten zustimmt, halten wir die Daten für den Zeitraum von 1 Jahr ab Ende des Bewerbungsverfahrens vor. Bewerbungen sind nur unter Bereitstellung/Bekanntgabe von personenbezogenen Daten möglich. Bei Nichtbereitstellung ist eine Bewerbung bzw. Berücksichtigung der Bewerbung nicht möglich. Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.

Wir haben mit unserer gemeinsam verantwortlichen Trägerorganisation, dem KOBV - Der Behindertenverband für Wien, Niederösterreich und Burgenland, einen Vertrag abgeschlossen, in dem die interne Aufgabenverteilung zwischen den Verantwortlichen geregelt ist (Vertrag über die gemeinsame Verantwortlichkeit). Für die Erfüllung der Informationspflicht und die Wahrnehmung der Betroffenenrechte von Bewerber:innen ist ausschließlich die Sonderkrankenanstalt Zicksee zuständig (Anlaufstelle für Bewerber:innen). Es steht Ihnen jedoch frei, sich auch an den anderen Verantwortlichen zu wenden (Art 26 Abs 3 DSGVO).

 

Datenverarbeitungen Patient:innenbehandlung und -versorgung (Art 13 und Art 14 DSGVO):

Zur Ermöglichung stationären Patient:innenbehandlung und -versorgung (Untersuchung, Beratung, Behandlung, Vornahme von Eingriffen, Pflege, etc.), der gesundheitsbezogenen Dokumentation (medizinische, pflegerische Dokumentationen etc.), Erteilung von Auskünften in gesetzlich geregelten Fällen (Patientenanwaltschaft, Sozialhilfeträger etc.), Unterstützung in der Patienten-Kommunikation mit Versicherungsträgern (Reha-Anträge, etc.), und der Abrechnung mit Kostenträgern (Sozialversicherungsträgern, private Versicherungsträger, etc.) werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet (erhoben, genutzt und ggf. übermittelt). Dies betrifft insbesondere die Verarbeitung von Gesundheitsdaten/gesundheitsbezogenen Informationen.

Rechtliche Basis der Datennutzung sind Versorgung und Behandlung im Gesundheitsbereich (Art 9 Abs 2 lit h DSGVO), Einwilligung in die Verarbeitung von Gesundheitsdaten (Art 9 Abs 2 lit a DSGVO – Einwilligung in die Datenübermittlung nach Entlassungszeitpunkt, z.B. an Behandlungseinrichtungen, Angehörige), und in Einzelfällen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art 9 Abs 1 lit f DSGVO). Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich durch Fachpersonal (Gesundheitspersonal) oder unter dessen Verantwortung.

Freiwillig erteilte Einwilligungen können jederzeit widerrufen werden (Recht auf Widerruf). Hierzu wenden Sie sich bitte an die oben angeführten Kontaktdaten. Ein allfälliger Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerrufszeitpunkt nicht.

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten sind unter anderem (Auszug):

Name, Adresse, Alter, Geschlecht, Staatsbürgerschaft, Daten zu ihrer gesetzlichen und privaten Krankenversicherung, Kontaktinformationen, Befunde, Vorerkrankungen, Verordnungsschein und Überweisungsschein des Zuweisers, Anamnese, Diagnosen, aufenthaltsbezogene Informationen, Angaben zum Behandlungsverlauf,  Art und Umfang der gesetzten medizinischen, pflegerischen und sonstigen gesundheitsbezogenen Leistungen der SKA Zicksee, Gesundheitsstatus bzw. Befindlichkeit, Kontraindikationen, medizinische Risikofaktoren, Verschreibungen und Medikationen, Vorkommnisse und Unterstützungsmaßnahmen Aufenthalt, ggf. Patientenverfügungen, Verrechnungsdaten, Entlassungsdaten.

Wir verarbeiten nur diejenigen personenbezogenen Daten/Informationen, die wir zur Erfüllung der genannten Zwecke benötigen. Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten ist erforderlich für Ihre Behandlung. Ohne Bereitstellung von personenbezogenen Daten ist eine Behandlung oder Versorgung nicht möglich.

Quelle/Herkunft der Daten: Gegebenenfalls erhalten wir Ihre personenbezogenen Daten von Ärzt:innen, Krankenanstalten, sonstigen Gesundheitseinrichtungen und Kostenträgern (Krankenversicherungsträgern, etc.) übermittelt – dies etwa dann wenn Sie zur Behandlung und Versorgung zugewiesen wurden. In allen anderen Fällen erheben wir personenbezogenen Daten direkt von Ihnen.

Datenweitergabe: Wir leiten Ihre Daten nur insoweit weiter, als dies zur Erfüllung der uns treffenden gesetzlichen bzw. vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist. Bei allen Datenweitergaben achten wir darauf, dass stets ein adäquates Schutz- und Sicherheitsniveau in der Datenübermittlung sichergestellt ist. Stellen/Einrichtungen, denen wir personenbezogene Daten weiterleiten sind:

Behandlung und Versorgung - Vorbereitung

  • Kostenträger (Klärung von sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen)
  • Zuweiser/Behandler (Ärzte, Krankenanstalten, sonstige Gesundheitseinrichtungen, etc.)

Behandlung und Versorgung - Aufenthalt

  • Externe Behandlungs- und Untersuchungseinrichtungen bzw. Gesundheitspersonal
  • Labor
  • Apotheken (Arzneimittelversorgung)
  • Hersteller/Bereitsteller von Heilbehelfen, Heilmitteln und Prothesen (Orthopädietechnik, etc.)
  • Krankentransportorganisationen (Zweck Transport von und zur Krankenanstalt)

Behandlung und Versorgung - Nachbereitung

  • Befundweitergabe an einweisenden oder weiterbehandelnden Arzt/die für die weitere Betreuung in Aussicht genommenen Angehörigen eines Gesundheitsberufs/die für die weitere Pflege und Betreuung in Aussicht genommene Einrichtung (Weiter und Nachbehandler)
  • Datenweitergabe an Weiter- und Nachbehandlung (Entlassungsbrief)
  • Datenweitergabe an vom Patienten/von der Patientin namhaft gemachte Dritte (z.B. Angehörige)
  • im Einzelfall Gerichte und Verwaltungsbehörden (gesetzliche Verpflichtung) und Rechtsanwälte

Abrechnung erbrachter Leistungen

Kostenträger (z.B. Sozialversicherungsträger wie ÖGK, Pensionsversicherungsanstalt, AUVA, private Kostenträger)

Buchhaltung (Erfüllung buchhalterischer Verpflichtungen §132 BAO)

KOBV – Der Behindertenverband für Wien, Niederösterreich und Burgenland (Rechtsträger der Sonderkrankenanstalt Zicksee)

Auftragsverarbeiter Wartungsdienstleistungen medizinische Infrastruktur

  • Softwareentwickler Patienteninformationssystem
  • System Warenwirtschaft, Logistik und Buchhaltung
  • Telekommunikationsanbieter (Telefonanlage)
  • Dienstleister medizinische Geräte und Versorgungskonzepte
  • Dienstleister Serverwartung
  • Dienstleister Service und Support elektronische Befundkommunikation

Speicher-/Verarbeitungsdauer: Ihre personenbezogenen Daten werden nur für die jeweils zur Zweckerfüllung erforderliche Dauer gespeichert, darüber hinaus solange, als uns gesetzliche Verpflichtungen zur Aufbewahrung/Vorhaltung von Daten treffen. Wir sind gesetzlich verpflichtet, Krankengeschichten über ambulante Behandlungen, Röntgenbilder, Videoaufnahmen, Bestandteile von Krankengeschichten deren Beweiskraft nicht 30 Jahre hindurch anhält, für die Dauer von 10 Jahren nach dem letzten Aufenthalt des Patienten/der Patientin vorzuhalten (§16 Abs 10 Bgld. KAG). Alle sonstigen Daten aus der Patient:innen-Dokumentation haben wir für die Dauer von 30 Jahren ab dem letzten Aufenthalt des Patienten/der Patientin vorzuhalten (§16 Abs 10 Bgld. KAG). Buchhaltungsrelevante Informationen müssen für die Dauer von 7 Jahren ab Ende des Kalenderjahres, auf welches sich diese Informationen beziehen, vorhalten (§132 Bundes-Abgabenordnung). Nach Verstreichen der gesetzlich festgelegten Vorhaltezeiträume bzw. Verstreichen der festgelegten Vorhaltezeiträume löschen wir Ihre personenbezogenen Daten umgehend und vollständig.

Download:
Datenschutzinformation Patient:innenbehandlung und -versorgung



5.
Datenweitergabe und Empfänger allgemein

Wir geben Ihre auf Basis der Nutzung unserer Webseite erhobenen Daten im Regelfall nur insoweit weiter, als dies zur Erfüllung der dargelegten Zwecke unbedingt erforderlich ist. Wir können darüber hinaus jedoch auch gesetzlich bzw. behördlich verpflichtet sein, Daten an Dritte weiterzugeben (z.B. Datenweitergabe an Strafverfolgungsbehörden).

Bei allen Datenweitergaben achten wir darauf, nur die absolut erforderlichen Informationen zu übermitteln und erfüllen die datenschutzrechtlichen Vorgaben für die Datenweitergabe (z.B. strenge Weisungsbindung bei Auftragsverarbeitern über Art 28-Verträge, Verpflichtung zur Verschwiegenheit und Vertraulichkeit, Verpflichtung zur lückenlosen Einhaltung eines ausreichenden Schutzniveaus in der Verarbeitung personenbezogener Daten).

Details zu Datenweitergaben und Empfängern finden Sie bei den Erläuterungen zu den Verarbeitungszwecken (siehe Punkt 4 dieser Datenschutzerklärung).

 

6. Speicherdauer der Daten allgemein

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, als dies technisch und organisatorisch zur Erreichung der dargelegten Zwecke, sowie zur Erfüllung der uns treffenden gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist. Gegebenenfalls halten wir Ihre personenbezogenen Daten auch auf der Rechtsgrundlage berechtigtes Interesse (z.B. Erhebung, Geltendmachung und Verteidigung von Rechtsansprüchen) für bestimmte Zeiträume vor. Bei der Festlegung der Zeiträume achten wir darauf, Ihre Rechte und Freiheiten nicht zu verletzen. Wenn die Datenvorhaltung nicht mehr erforderlich ist, löschen wir Ihre Daten umgehend.

 Details zur Speicher-/Vorhaltedauer finden Sie bei den Erläuterungen zu den Verarbeitungszwecken (siehe Punkt 4 dieser Datenschutzerklärung).

 

7. Profiling und automatisierte Entscheidungsfindung

Wir führen keine Profiling-Maßnahmen (Bewertung bestimmter persönlicher Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel zu analysieren oder vorherzusagen) durch, noch treffen wir auf Grundlage dieser Informationen Entscheidungen.

 

8. Betroffenenrechte / Ihre Rechte zum Schutz Ihrer persönlichen Daten

In Bezug auf Ihre von uns verarbeiteten, personenbezogenen Daten steht Ihnen eine Reihe von Rechten zu. Alle diese Rechte können Sie kosten- und formlos (per E-Mail, telefonisch, per Fax oder postalisch), gegebenenfalls nach Nachweis Ihrer Identität, unter den angegebenen Kontaktdaten geltend machen. Ihre Rechte im Einzelnen:

Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit formlos Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten verlangen. In diesem Fall teilen wir Ihnen schriftlich mit, welche Daten wir über Sie gespeichert haben, für welche Zwecke wir diese verwenden, an welche Kategorien von Empfängern wir diese weitergeben und wie lange wir beabsichtigen, diese noch zu speichern. Wir werden Ihrem Auskunftsansuchen unverzüglich, längstens jedoch innerhalb eines Monats nachkommen.

Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, jederzeit formlos die Löschung Ihrer von uns verarbeiteten Daten zu begehren. Diesem Ansuchen kommen wir nach, sofern Ihre Daten für den Erhebungszweck nicht mehr notwendig sind, Sie eine allenfalls bestehende Einwilligung widerrufen, bei unrechtmäßigen Datenverarbeitungen oder wenn die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist.

Recht auf Berichtigung: Sollten wir irrtümlich unrichtige oder unvollständige Daten über Sie verarbeiten, so berichtigen wir diese selbstverständlich. Dazu reicht ein an uns gerichteter, formloser Antrag aus.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Wenn zwar die Löschung Ihrer Daten nicht möglich ist bzw. dies von Ihnen nicht gewünscht wird, Sie aber einer über die Speicherung der Daten hinausgehenden Nutzung nicht zustimmen, haben wir die Pflicht, auf Ihren Antrag hin die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Wir stellen Ihnen die von uns über Sie gespeicherten Daten, die wir aufgrund eines Vertrages oder aufgrund Ihrer Einwilligung erhalten haben, auf Ihren formlosen Antrag hin kostenlos in einem gebräuchlichen Dateiformat zur Verfügung. Sie können diese Daten für eigene Zwecke verwenden und sie an zukünftige Vertragspartner weitergeben. Wir übernehmen – sofern Sie dies wünschen und es technisch machbar ist – auch direkt die Übertragung Ihrer Daten an einen von Ihnen namhaft gemachten Adressaten. In diesem Fall informieren wir Sie nach erfolgter Übertragung. Ihrem Antrag kommen wir unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach.

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen: Erteilte Einwilligungen in Datenverarbeitungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, diesfalls werden wir die Datenverarbeitung einstellen. Die Rechtmäßigkeit der bis zu diesem Zeitpunkt getätigten Datenverarbeitungen wird durch einen Widerruf der Einwilligung nicht berührt.

Recht auf Widerspruch: Wenn wir Ihre Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie nach der Datenschutz-Grundverordnung das Recht auf Widerspruch zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten. Üben Sie dieses aus, werden wir Ihre Daten nicht mehr zu dem Zweck, dem Sie widersprochen haben, verarbeiten – es sei denn es bestehen schutzwürdige Gründe auf unserer Seite für die weitere Verarbeitung, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

9. Beschwerderecht

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung und das österreichische Datenschutzgesetz gewährleisten Ihnen die oben genannten Rechte im Bereich Datenschutz. Wenn Sie der Ansicht sind, in einem dieser Rechte durch uns verletzt worden zu sein, haben Sie die Möglichkeit, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die Aufsichtsbehörde in Österreich ist die

Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42
1030 Wien

Tel.: +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb@dsb.gv.at


Ansprüche gegen uns, die Ihnen aufgrund anderer gesetzlicher Grundlagen zustehen, bleiben davon unberührt.

 

10. Datensicherheit

Wir treffen alle notwendigen und angemessenen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. Ihre Daten werden in einer sicheren, dem Stand der Technik entsprechenden Betriebsumgebung gespeichert.

Der Zugang zu unserer Website wird über HTTPS gesichert. Dies bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Ihrem Endgerät und unseren Servern verschlüsselt erfolgt.

 

11. Sonstiges

Auf unserer Webseite finden Sie ggf. Verlinkungen zu Webseiten, für die andere Organisationen, Einrichtungen bzw. Unternehmen verantwortlich sind. Inwiefern diese personenbezogenen Daten erheben bzw. verarbeiten, entnehmen Sie bitte den entsprechenden Datenschutzinformationen. Eine Weiterleitung auf eine andere Webseite erkennen Sie daran, dass sich ein neues Browserfenster/ein neuer Tab öffnet und eine neue Adresse bzw. eine neue URL angezeigt wird.

Wir behalten uns künftige Änderungen oder Anpassungen der Datenschutzerklärung ausdrücklich vor. Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie uns bitte unter den angegebenen Kontaktdaten.

 

Stand der Datenschutzerklärung: 03/2022